Bengalischer Hase

Ich hab wieder mal ein Eintrag aus meinem alten Blog hervorgekramt. Diesmal vom 11. Januar 2005:
Bengalischer Hase Der bengalische Hase (lepus tigris) hat sein ursprüngliches Zuhause in den Bergregionen Nordwest-Indiens, Bangladeschs und Myanmars. Durch systematische Jagd wegen seines wunderbaren Fells und wohlschmeckenden zarten Fleisches ist er heute aber vom Aussterben bedroht. Gerüchten zur Folge haben aber einige Tierschützer ein paar dieser seltenen Tiere eingefangen und betreiben nun eine Zucht, in der sich die Tiere vermehren – wie Karnikel!! Auf alle Fälle wurden mitlerweile dutzende von Fotos des bengalischen Hasen im Internet entdeckt. Gerüchten zur Folge hat der bengalische Hase irgendetwas mit der gemeinen Steinlaus zu tun – ich weiß beim besten Willen nicht was!!

[Update:] Gerade entdeckt: Die Steinlaus und der bengalische Hase könnten beide zur Ordnung ‘Rodentia inexistia’ gehören.

11 Responses to “Bengalischer Hase”

  1. blabla bluBB says:

    Wow ich hab den schon mal aufn foto gesehn und hab gedacht des isn fake !!! den gibts ja in echt !!!

  2. Jessica says:

    Der siht cool aus ich würde in als Vortrag brauchen aber bin mir nicht sicher ob ihn Lehrer kennen hoffe schon sonst sagt er ich habe ihn mir ausgedacht……????

  3. Sabrina says:

    könnt ihr mehr schreiben über ihn ich würde gerne meinen Vortrag darüber schreiben aber ich finde keine Seite ausert diesse….!!!!

  4. Hallo Jessica/Sabrina,

    das Wesentliche, das über den bengalischen Hasen bekannt ist, steht schon im Artikel. Da er wohl vom Aussterben bedroht ist oder evtl. auch schon ausgestorben ist, ist leider nicht mehr über ihn bekannt.
    Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg bei deinem Vortrag (evtl. kannst du ja hier nochmal davon berichten)
    Grüße.

  5. Charliie says:

    Ich möchte diesen Hasen auch in einem Vortrag vorstellen , jedoch wollte ich fragen op es diesen Hasen SICHER gibt oder gab ?

  6. Genauso SICHER wie auch die Steinlaus… und da beweisen es ja die Lexika Einträge, oder?
    Apropos Steinlaus, der Link oben funktioniert nicht mehr; hier ein Link in dem auch die Pschyrembel (DAS medizinische Fachlexikon) Einträge zitiert sind.

  7. Lollipop says:

    sieht uas wie n fake :P
    hat mein lehrer auch gesagt

  8. Sag bloß, dein Lehrer sagt bestimmt auch, die Steinlaus wäre ein Fake, oder. Tsss, tsss, tsss.

  9. Hopbid says:

    Dachte is n fake aber hat mich über zeugt xD

  10. jüde says:

    Der ist ja vol Süss (=
    Den wüerde ich gerne haben

  11. Pascal und Constantin says:

    Könnt ihr bitte mehr über den Hase schreiben

Leave a Reply